Home
Arbeitssuchende
Arbeitgeber
Veränderung
Preisliste
AGB's
Jobs
Kontakt
Datenschutz
Impressum


Preisliste


Auch wir können Ihnen unsere Dienstleistungen nicht kostenlos anbieten - faire Preise aber sind für uns selbstverständlich. Und damit Sie immer wissen, womit Sie rechnen müssen, finden Sie hier die aktuellen Preise für unsere Dienstleistungen. Falls Ihnen doch noch etwas unklar sein sollte, Sie weitere Fragen haben oder Informationen benötigen, zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns einfach. Wir beraten Sie gerne.


mit Vermittlungsgutschein

Von schnellen und effizienten Ausgleichsprozessen auf dem Arbeitsmarkt profitieren alle Beteiligten. Die gezielte Vermittlung durch private Arbeitsvermittler kann diese Prozesse sinnvoll unterstützen. Der Vermittlungsgutschein soll den Zugang zu dieser Dienstleistung erleichtern. Er ermöglicht es insbesondere Arbeitsuchenden mit Anspruch auf Arbeitslosengeld, im Rahmen ihrer Eigenbemühungen um eine Arbeitsstelle auf Kosten der Agentur für Arbeit einen oder mehrere private Arbeitsvermittler gleichzeitig einzuschalten.
(Auszug aus einer
Mitteilung der Bundesagentur für Arbeit )  


Grundlage für den Vermittlungsgutschein

 ür ein Anrecht auf den Vermittlungsgutschein müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, die zum 01.01.2011 übrigens verbessert wurden.

Hier eine Checkliste, wenn die Kriterien in Ihrem Fall zutreffen, haben Sie einen Rechtsanspruch auf die Ausstellung eines Vermittlungsgutscheins:

  1. Haben Sie Anspruch auf Arbeitslosengeld (ALG1) (dazu gehört auch ein ruhender Anspruch)?
  2. Waren Sie in einer Rahmenfrist von drei Monaten vor der Beantragung des VGS mindestens sechs Wochen (bis Ende 2010 galten hier zwei Monate) arbeitslos?
  3. Sind Sie bisher noch nicht vermittelt worden?

Wenn Sie diese drei Punkte mit “ja” beantworten können, sind alle drei Voraussetzungen für den Vermittlungsgutschein erfüllt. Es besteht ein Rechtsanspruch, das heißt dass die Bundesagentur für Arbeit dazu verpflichtet ist, Ihnen einen Vermittlungsgutschein auszustellen.

Einen Rechtsanspruch hat auch, wer eine Beschäftigung ausübt oder zuletzt ausgeübt hat, die von der Agentur für Arbeit als Arbeitsbeschaffungsmaßnahme (ABM) oder als Strukturanpassungsmaßnahme (SAM) gefördert wird oder gefördert wurde.

ALG II- Empfänger hingegen haben keinen Rechtsanspruch auf die Ausgabe eines Vermittlungsgutscheines. Die Entscheidung über die Ausgabe liegt im Ermessen des jeweiligen persönlichen Ansprechpartners bei den ARGEn. Die Zentrale der Bundesagentur für Arbeit hat den Agenturen für Arbeit bzw. den Arbeitsgemeinschaften jedoch empfohlen, grundsätzlich einen Vermittlungsgutschein auszustellen. Darauf sollte man sich ggf. daher berufen. Erhält der Arbeitslose zusätzlich zu seinem Arbeitslosengeld als Aufstocken das ALG II, so verliert er nicht seinen Rechtsanspruch auf den Vermittlungsgutschein, es liegt dann wieder im Ermessen der Behörde. Zuständig bleibt weiterhin das örtlich zuständige Arbeitsamt.

Wichtig: Dieser ist bei der ARGE oder der Kommune nicht beim Jobcenter zu beantragen!!!

Ein Vermittlungsgutschein kann auch telefonisch, per E-Mail oder schriftlich als Brief oder Fax beantragt werden.

 

Download: Antrag Vermittlunggutschein für ALG II-Empfänger

 

Generelles zum Vermittlungsgutschein

Der Vermittlungsgutschein ist drei Monate gültig und Sie können damit einen Privatvermittler Ihrer Wahl einschalten. Wenn der Gutschein abgelaufen ist und Sie noch nicht vermittelt worden sind, können Sie einen neuen Gutschein beantragen.

Bei erfolgreicher Vermittlung in ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis von mindestens 15 Std. wöchentlich, das von vornherein länger als drei Monate andauert, erhält der Privatvermittler einen Abschlag von 1.000 EUR.

Die Restzahlung erfolgt nach einer Beschäftigungsdauer von mindestens sechs Monaten Dauer. Bei Vorlage eines gültigen Vermittlungsgutscheines entstehen Ihnen keine Kosten.
Näheres dazu: Information der Bundesagentur für Arbeit zum
Vermittlungsgutschein.



ohne Vermittlungsgutschein

Für Bewerber, die keinen Anspruch auf einen Vermittlungsgutschein haben, gelten gesonderte Vereinbarungen, die Sie bitte individuell mit Ihrem Privaten Arbeitsvermittler absprechen. Wir bieten Lösungen zu fairen Preisen.
 

Top